Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

  • Veröffentlicht am 3. März 2022
  • 1. September 2022

Beschreibung

Kaufmann/Kauffrau für Digitalisierungsmanagement
arbeiten in der IT-Branche, in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche sowie in Organisationen und im Öffentlichen Dienst. Sie sind Fachkräfte im Umgang mit Daten und Prozessen aus einer ökonomisch-betriebswirtschaftlichen Perspektive. Sie machen Informationen und Wissen verfügbar, um aus der zunehmenden Digitalisierung wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen; sie managen die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf der operativen Ebene.
Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung sind zum Beispiel:

  1. betriebliche Steuerung und Kontrolle,
  2. Organisations- und Prozessentwicklung,
  3. Produktentwicklung und Marketing sowie
  4. IT-Systemlösungen.
  • Analysieren von Arbeits-, Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen
  • Ermitteln des Bedarfs an Informationen und Bereitstellen von Daten
  • digitale Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen
  • Anbahnen und Gestalten von Verträgen
  • Planen und Durchführen von Beschaffungen
  • Anwenden von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle
  • Umsetzen der Schutzziele der Datensicherheit
  • Einhalten der Bestimmungen zum Datenschutz und zu weiteren Schutzrechten
  • Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in Abstimmung mit den kundenspezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen
  • Informieren und Beraten von Kunden und Kundinnen
  • Beurteilen marktgängiger IT-Systeme und kundenspezifischer Lösungen
  • Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen
  • Durchführen und Dokumentieren von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Umsetzen, Integrieren und Prüfen von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz
  • Erbringen der Leistungen und Auftragsabschluss.

Anforderungen an die/den Bewerber/in

– Flexibilität

– Einsatz im Schichtsystem (auch an Sonn- und Feiertagen) mit geregeltem Freizeitausgleich

– gute Umgangsformen

– Lernwilligkeit und Einsatzbereitschaft

Weitere Informationen zum Unternehmen

Im Kur- und Festspielort Bad Elster ist traditionell die „Weiße Industrie“ angesiedelt. Die Vogtland-Klinik Bad Elster als größte Rehabilitationsklinik des Ortes zeichnet sich neben einem sehr guten Therapiekonzept auch durch eine sehr hohe Qualität im gastronomischen Bereich aus. Die Klinik trägt Hotelcharakter. Um für unsere Gäste und Patienten auch zukünftig eine erstklassige Betreuung zu gewährleisten, bilden wir in den Bereichen Service, Hotel und Küche motivierte Jugendliche aus. Der Arbeitgeber ist bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich.

Ausbildungsbeginn
01.03.2022
Anzahl der Lehrstellen
2
Praktikum
ein Schnupperpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufsbereich
Information / Telekommunikation
Referenznummer: 9710
Job-Übersicht
9710
Ausbildungsbeginn
01.03.2022
Anzahl der Lehrstellen
2
Praktikum
ein Schnupperpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufsbereich
Information / Telekommunikation
Referenznummer: 9710
Job-Übersicht