Verfahrenstechnologe/-in Metall

  • Veröffentlicht am 20. Februar 2020
  • 31. August 2020

Beschreibung

Ganz neu seit 2018 gibt es den/ die Verfahrentechnologen/in Metall. Vorher gab es den Verfahrensmechaniker/in in der Hütten- und Halbzeugindustrie. Dreieinhalb Jahre dauert die duale Ausbildung in Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, nach der man Fachkraft für die Herstellung und Umformung von Stahl oder Nichteisenmetallen – vom Rohstoff bis zum fertigen Halbzeug – ist. Arbeitsplätze gibt es hierfür beispielsweise in Hütten und Umformbetrieben, Walzwerken und Schmiedebetrieben, aber auch bei Zulieferern z.B. für die Fahrzeugindustrie.

Anforderungen an die/den Bewerber/in

Voraussetzungen

  • Interesse für Mathematik, Physik und Chemie
  • qualifizierter Hauptschulabschluss/ Abschluss der Realschule
  • technisches Verständnis
  • Interesse an verschiedenen Produktionstechniken

Weitere Informationen zum Unternehmen

Wir bieten

  • eine lehrplangerechte Ausbildung durch qualifiziertes Fachpersonal
  • gute Arbeitsbedingungen und ein gutes, kollegiales Arbeitsklima
  • eine tarifliche Ausbildungsvergütung
  • tarifliche Übernahme nach erfolgreichem Berufsabschluss
  • Fort- und Weiterbildungen während und nach der Ausbildung
  • Bezuschussung von Fahrtkosten in die Berufsschule, Getränken und warmen Mahlzeiten
Ausbildungsbeginn
01.09.2020
Anzahl der Lehrstellen
2
Praktikum
ein Schülerpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 5421
Job-Übersicht
5421
Ausbildungsbeginn
01.09.2020
Anzahl der Lehrstellen
2
Praktikum
ein Schülerpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 5421
Job-Übersicht