Eisenbahner/in im Betriebsdienst

  • Veröffentlicht am 29. August 2019
  • 31. Juli 2021

Beschreibung

Fachrichtung Fahrweg:

In der Fachrichtung Fahrweg steuern Eisenbahner/innen im Betriebsdienst den Reise- und Güterverkehr, den Rangierbetrieb sowie Signal- und Bahnübergangssicherungsanlagen. Sie nehmen Güter an, stellen Züge zusammen, steuern Signale und Weichen, prüfen die Funktion von Wagen und führen Bremsproben durch. Bei Störungen ergreifen sie entsprechende Maßnahmen. Sie beraten Kunden im Personen- und Güterverkehr. Außerdem übernehmen sie Planungsaufgaben für den Bahnverkehr und sorgen als Fahrdienstleiter/in, Lokführer/in, Rangierleiter/in oder Zugbegleiter/in für den reibungslosen und betriebssicheren Ablauf von Personen- und Güterbeförderungen. Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Fahrweg arbeiten im Bereich des Personen- und Güterverkehrs, z. B. bei der Deutschen Bahn AG, oder bei anderen Bahnunternehmen wie Hafen- und Werkbahnen. Dort sind sie überwiegend auf Bahnhöfen in Stellwerken sowie in Triebfahrzeugen, Reise- oder Güterwagen tätig.


Fachrichtung Lokführer/in und Transport:
In der Fachrichtung Lokführer und Transport steuern Eisenbahner/innen Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr und transportieren Personen und Güter. Sie fahren auch als Begleiter/innen im Führerstand einer Lok mit. Sie stellen einzelne Züge zusammen, führen Rangierfahrten durch und prüfen die Betriebssicherheit, z. B. anhand von Bremsproben. Sie nehmen Güter an, verladen diese und sorgen für die Auslieferung am Zielort. Im Güter- und im städtischen Nahverkehr beraten sie auch Kunden. Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport arbeiten im Güter- und Reiseverkehr bei großen Transportgesellschaften, aber auch im städtischen Nahverkehr und in Hafen- und Industrieanlagen. Sie sind in Loks und Triebfahrzeugen und auf Bahnhöfen tätig, z. B. beim Beladen der Waggons oder beim Prüfen der Verkehrstauglichkeit.

Anforderungen an die/den Bewerber/in

– guter Schulabschluss (Oberschulabschluss oder vergleichbar)

– gesundheitliche Tauglichkeit und psychologische Eignung

– EDV-Kenntnisse

– PKW-Führerschein mit 18 Jahren wünschenswert

– Bereitschaft zum Schichtdienst

– selbstständige, zuverlässige und qualitätsorientierte Arbeitsweise

 

Bei Eignung und bestehendem Interesse ist auch eine weiterführende Ausbildung zum Lokheizer und später zum Dampflokführer möglich. Andere Interessen der Auszubildenden versuchen wir individuell in die Ausbildung zu integrieren.

Jeder Auszubildende der Pressnitztalbahn erhält eine Übernahmegarantie in ein festes Arbeitsverhältnis automatisch nach seinem erfolgreichen Abschluss.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH ist ein etabliertes mittelständiges Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Jöhstadt / Sachsen. Mit modernen und leistungsstarken Triebfahrzeugen erbringen wir Güterverkehrsleistungen in ganz Deutschland und darüber hinaus. Auf der Insel Rügen sind wir Betreiber der historischen Schmalspurbahn Rügensche BäderBahn – Rasender Roland. Das Unternehmen besteht zurzeit aus rund 220 gut ausgebildeten Mitarbeitern. Zu den Kunden gehören eine Vielzahl von Unternehmen im produzierenden Gewerbe, Speditionen und kooperierende Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Ausbildungsbeginn
01.08.2021
Anzahl der Lehrstellen
5
Praktikum
ein Schülerpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 3895
Job-Übersicht
3895
Ausbildungsbeginn
01.08.2021
Anzahl der Lehrstellen
5
Praktikum
ein Schülerpraktikum wird angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 3895
Job-Übersicht